Der Labialbogen mit Intrusionskrallen (0,7 mm fh)

 
Funktion: Vertikalbewegung von Frontzähnen
 
  Die U-Schlaufen sind wie üblich gebogen. Das horizontale Teil des Labialbogens verläuft mittig der Zahnkrone bis zu den zu bewegenden Zähnen. Dort wird der Draht rechtwinklig umgebogen und zu einer Schlaufe über die Zähne wieder zurück zum normalen Verlauf des Labialbogens geführt.  
 
  Das überführende Teil des Labialbogens wird mit einer Wachsschicht abgedeckt, damit man die Kralle aktivieren kann.  
 
  Der Kunststoff sollte im Bereich der Kralle etwas dicker aufgetragen werden, um einer Bruchgefahr entgegenzuwirken.